Dokumentation

An dieser Stelle dokumentieren wir den Schriftverkehr mit der Deutschen Bischofskonferenz. Für Informationen aus den einzelnen Bistümern klicken Sie bitte auf die Untermenüs.

Brief der Initiativgruppe an Erz­bi­schof Robert Zol­litsch.
Sehr geehrter Herr Erzbischof Robert Zollitsch,

seit dem 10. Februar hat eine Initiativgruppe aus Karlsruhe und Bayern alle katholischen Religionslehrerinnen und Religionslehrer in Deutschland eingeladen, mit ihrer Unterschrift das Memorandum der deutschsprachigen Theologieprofessorinnen und –professoren „Kirche 2011 – Ein notwendiger Aufbruch“ zu unterstützen. Die private Initiative fand innerhalb weniger Wochen große Resonanz. Auf der Unterzeichnerliste haben sich bis zum 9. März 2011 342 katholische Religionslehrerinnen und Religionslehrer eingetragen.

Wie auch die Verfasser des Theologenmemorandums und deren Unterstützer aus den Reihen der Priester und Diakone des Erzbistums Freiburg möchten wir Religionslehrer betonen, dass wir das Memorandum nicht als Angriff auf die Kirche verstehen, sondern als Reaktion auf die von der Deutschen Bischofskonferenz angestoßene Dialoginitiative. Es ist uns ein Anliegen, diese als kirchlich Beauftragte und aus schulischer Perspektive mitzutragen, da über unseren Unterricht bei weitem jeden Tag mehr Christen erreicht werden, als dies in immer weniger besuchten Gottesdiensten der Fall ist. Wir stellen bei unseren Schülerinnen und Schülern häufig fest, dass die Frage nach Gott und die christliche Botschaft sehr wohl präsent sind und mitunter eine große Rolle spielen. Aus diesem Grund können wir nicht bestätigen, dass die momentane Situation der katholischen Kirche lediglich auf eine „Gotteskrise“ zurückzuführen sei.

Wir bitten Sie, sehr geehrter Herr Erzbischof Zollitsch und sehr geehrte Bischöfe, unsere Initiative als Zeichen unserer Solidarität mit der Kirche zu verstehen, und blicken mit Zuversicht einem Dialog entgegen, der am Evangelium und am Wohl der Kirche orientiert sein möge. Wir bitten Sie, die große Gruppe von Religionslehrerinnen und Religionslehrern an diesem Dialog zu beteiligen, z.B. über Vertreter der Religionslehrerverbände.

Anbei möchten wir Ihnen unseren „Aufruf zur Solidarität“ und die Liste der Unterzeichner überreichen, die auf der Seite https://fuereinenoffenendialog.wordpress.com unterschrieben haben.

Mit herzlichen Grüßen,

die Initiatoren Jörg Hainer, Dr. Franz Hauber, Matthias Hirt, Patricia Hirt und Valentin Schneider

______________________________________________________________

_________________________________________________________________